en
de
pl
     Ich lade Sie herzlich in meine mit Leidenschaft gestaltete Miniaturwelt ein, in der Kindheitserinnerungen nicht verblassen und sich die Schönheit in Details verbirgt.

     Für Dekorationen habe ich mich bereits in frühester Kindheit fasziniert. Schon im Kindergartenalter haben mir sämtliche künstlerischen Tätigkeiten die größte Freude bereitet. Das erste Geschirr für Puppen habe ich aus Knete gemacht. Damals ist tief in meinem Herzen das Verlangen entstanden, schöpferisch tätig zu werden und die Welt daran teilhaben zu lassen.

     Als ich sieben Jahre alt gewesen bin, habe ich das erste Puppenhaus gesehen. Es stand in der Spielwarenabteilung eines großen Geschäfts. Ich war von ihm so begeistert, dass mich noch nicht einmal eine Krankheit davon abhalten konnte, auf dem Weg ins Krankenhaus noch einmal nach meinem Traum zu sehen. Leider musste ich noch warten, bis sich mein Traum erfüllen konnte. Das war der eigentliche Beginn meiner Leidenschaft, weil ich mir mit der Zeit mein erstes Puppenhaus selber gebaut habe. Aus Schächtelchen und Kleber habe ich mir Miniaturmöbel gezaubert: kleine Stühle, Tische, Anrichten und Sofas. Meine manuellen Fähigkeiten waren mir auch beim Stricken und Häkeln von Kleidungsstücken, Servietten und Gardinen von Nutzen.

     Das erste professionelle Puppenhaus habe ich von meinem Vater bekommen. Er hat es mir in den siebziger Jahren von einer Reise in die DDR mitgebracht. Dadurch wurde mein Kindheitstraum wirklich wahr. Es war schön, wundervoll ausgestattet mit Möbeln und anderem Zubehör. Es schien, als ob die Einrichtung und Dekoration des Puppenhauses kein Ende haben würde. Es war für mich unter anderem eine Inspiration für weitere Arbeiten, für die ich den Großteil meiner Freizeit verwendet habe. Mit ganzem Herzen habe ich mich engagiert, um meine Projekte zu verwirklichen. Im Laufe der Jahre hat sich das nicht geändert. Bis heute liebe ich das, womit ich mich befasse.


     Meine Leidenschaft wurde immer stärker. In den achtziger Jahren begann ich, Miniaturen zu sammeln.


miniza
 
     Im Jahr 2000 habe ich ein Geschäft mit schönen Dekorationen und Wohnaccessoires eröffnet.
     Meine künstlerische Ader und meine kreative Persönlichkeit haben es mir jedoch nicht gestattet, mich auf meinen Lorbeeren auszuruhen. Ich habe die Dekoration von Hochzeitsfeiern übernommen. Ich liebe Blumen und konnte mit ihnen Festsäle, Häuser, Kirchen, Autos und Gärten verschönern.
 

 
     In der Miniaturwelt bin ich nicht alleine tätig. Meine ganze Familie ist in die Arbeit einbezogen. Mit meiner Leidenschaft habe ich meinen Mann angesteckt, der die Häuschen baut und sich um die technische Seite kümmert. Ich bin für die Dekoration und Möblierung zuständig.

 
miniza
     Meine ältere Tochter ist Dekorateurin. Bitte besuchen Sie ihre Website www.jedynetakiewnetrza.pl und ihren Blog www.jedynetakiewnetrza.blogspot.com. Meine jüngere Tochter studiert Kosmetologie. Sie befasst sich mit der Organisation und Vorbereitungen auf Messen für Miniaturen. Unser Schwiegersohn wiederum hilft uns dabei, Kontakte zu Miniaturmalern aufzunehmen, Texte zu übersetzen etc.
 
miniza
miniza


     Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch meine schöne Katze Rysia, die herrlich posiert und häufiger Gast in unserem Ministädtchen ist. Sie spaziert durch die engen Gassen und schaut neugierig durch die Fensterchen in die Miniaturhäuschen.

All die Jahre lang hat es mir meine romantische Seite erlaubt, das zu verbinden, was ich am meisten mag, nämlich Dekoration, Floristik und schöne Literatur. Durch meine Leidenschaft ist das alles eng miteinander verknüpft. Ich bin Floristin und bringe Blumen eine große Zuneigung entgegen. Ihre Kraft wird oft unterschätzt. Mit ihrem Duft und ihrer Farbe können sie jeden Raum in ein warmes, elegantes und romantisches Königreich voller Leben und Ruhe verwandeln. Die Stärke der Blumen steckt so wie im Fall von Miniaturen im Detail. Meine Liebe zu Blumen und Miniaturen ist groß und grenzenlos. Aber als Dekorateurin widme ich mich auch mit vollem Einsatz der Gestaltung winzigkleiner Häuschen. Wie von Zauberhand wechsele ich von der alltäglichen „großen“ Welt in die Welt der „Winzigkeit“, die Welt meines leidenschaftlichen Interesses voller Liebe, Träume und Rührungen.
 
Und eben in diese Welt möchte ich Sie einladen...
miniza
 
Das nimmt Ihre wertvolle Zeit in Anspruch, aber es wird keine vergeudete Zeit sein!
Es handelt sich um eine Liebe für Dinge, die uns selbst im Kleinformat eine große Freude bereiten.
Etsy
Facebook
Pinterest